OOP

Objekt Orientierte Programmierung ist eines der Paradigmen welche sich mit C++ umsetzen lassen, in C++ ist es jedoch üblich die verschiedenen Paradigmen mit einander zu mischen, so dass in C++ OOP nicht das non plus ultra ist wie z.B. in Java.

Was man mit der Objektorientierung zu erreichen versucht, ist, zugehörige Daten in ein Objekt zu kapseln, und dieses entsprechend mit Methoden (so heissen die Memberfunktionen eines Objektes bzw. der Klasse). Man versucht die Membervariablen vor direktem Zugriff zu schützen, so dass nur das Objekt zugriff auf diese hat. Dadurch erreicht man eine Kapselung, in der die Klasse stehts den Zustand ihrer Membervariablen kennt. In der Programmierung haben sich verschiedene Begriffe für die OO etabliert, eine kurze Übersicht dieser:

  • Klasse
    • Die Vorlage für das zu erstellende Objekt im Code.
  • Instanz
    • Unter einer Instanz versteht man eine entsprechend im Speicher initialisierte Variable einer Klasse.
  • Objekt
    • Objekt dient als Oberbegriff für das Konzept der Kapselung etc. Es kann viele Bedeutungen haben, zum Beispiel kann es identisch mit dem Begriff Instanz sein.