Von Codes und Nodes

2009-10-09 19:05

Ich habe mich entschieden unter die Blogger zu gehen. Und möchte in Zukunft zu den Themen C++, QT, Netzwerke, PHP und über meine Firma bloggen.

Anfangen werde ich heute mit einem Beitrag über Programmierung, Netzwerke und mich.  Mein erster Kontakt mit der Programmierung war 1998 in Amerika, als ich während meines Highschooljahres eine Klasse für "Computer Sciences" besuchte. Dort ging es um Programmierung, erst mit BASIC und später mit C++. Später, wieder in Deutschland besuchte ich einen IHK Kurs zum Thema Programmierung mit C++, programmieren wurde zu meinem Hobby. Als ich 2002 meine Ausbildung zum Fachinformatiker in Anwendungsentwicklung bei Vodafone begann, kam ich auch in Kontakt mit Netzwerken, Bäumen und Graphen. Ob in Abteilungsstrukturen oder im Funknetz von Vodafone, überall waren auf einmal Bäume und Graphen. Dies zog sich durch meine Ausbildung, immer wieder waren Menschen, Dinge oder Daten in bestimmten Mustern geordnet und miteinander verbunden. Auch in unseren Übungsaufgaben fanden sich typische Graphenprobleme, wie z.B. Wegsuche oder diverse Baumstrukturen. Gleichzeitig begann ich hobbymäßig mich mit Codegenerierung und UML zu beschäftigen, einfach um effizienter beim Programmieren zu sein, und dies besser dokumentieren zu können. So schrieb ich einen Klassengenerator, welcher Klassen in C++ und PHP generieren konnte, nach entsprechenden Vorgaben des Benutzers.
Nach meiner erfolgreichen Ausbildung wechselte ich zum Testcenter von Vodafone, und entwickelte dort 2 Jahre lang Testtools und Tests. Während dieser Zeit beschäftigte ich mich auch mit Codeanalyse, und wie man diese Strukturen wieder in Graphen organisiert und umwandelt. Ein Tool für die Codeanalyse von TTCN3, sowie ein Editor und ein TTCN3 Parser entstanden im letzten Jahr als Prototypen. Im Sommer 2007 schließlich verließ ich Vodafone und machte mich selbstständig, und entwickelte das Tool für die Codeanalyse von TTCN3 für Vodafone weiter.
Auch überarbeitete ich mein privates Toolset für die Codegenerierung, welches nun in einer eigenständigen Library ist, und in einem Produkt für die Codegenerierung aus Datenbanken schließlich Verwendung findet. So war es für mich auch logisch, beide Elemente in meinen Firmennamen Code Node zu verbinden, Code steht für Code, und Node ist ein Element in einem Graphen.

Zurück